Herzlich Willkommen auf der Homepage der Musikkapelle der katholischen Pfarrgemeinde Dossenheim e.V.

Die nächsten Termine

Keine Einträge gefunden

Aktuelles

Balderschwang 2017

Die Wetterprognosen waren hervorragend, die Laune auch, als sich die beiden Reisebusse der diesjährigen Balderschwang-Fahrt am 17.2. auf den Weg machten. Leider war uns auch in diesem Jahr der Stau sicher, doch das herausragende Wetter an den nächsten beiden Tagen machten dies mehr als wett! Der neue Lift im Skigebiet wurde ausgiebig getestet, die Hütten rege besucht und den kulinarischen Genüsse, die das Team rund um die Organisatoren Wille Braun und Rolf Pfeifer kredenzten, reichlich zugesprochen.
Es war ein rundum gelungenes Wochenende – ein riesengroßes Dankeschön an die Organisatoren, die nicht nur für Speis‘ und Trank, Hotel und Skipässe sondern auch für das entsprechende Wetter sorgen!

Kirchenkonzert war ein voller Erfolg

Am vergangenen Sonntag, den 20.11.2016 fand in der katholischen Kirche Dossenheims das Kirchenkonzert der Pfarrmusik statt. Zahlreiche Zuhörer hatten sich auf den Weg gemacht, um diesen besonderen Konzertabend zu erleben, und so war die Kirche bis fast auf den letzten Platz besetzt. Das Jugendorchester, an diesem Abend unter der Leitung von Florian Wolf, eröffnete das Konzert mit dem festlichen, auch als Eurovisionshymne bekannten “Te Deum”. Danach wechselten sich einzelne Ensembles mit ihren Darbietungen ab. So konnte das Publikum die unterschiedlichen Klangfarben der einzelnen Instrumentengruppen einmal herausgelöst aus dem Orchesterklang genießen. Der erste Teil des Konzertes war wie im Flug vergangen, sodass es ohne Pause nahtlos in den zweiten Teil des Abends überging. Das Gesamtorchester unter der Leitung von Robin Pfeifer betrat die Bühne und begann sein Programm mit dem feierlichen "A Joyful Fanfare" von F. Cesarini. Im Anschluss war mit "The King of Love my Shepherd is" eine melodische Vertonung des Psalms 23, besser bekannt als “Der gute Hirte”, zu hören. Kontrastreich ging es mit der “Paukenschlagsinfonie” von J. Haydn weiter. Der Komponist der folgenden “Hymn of Glory” B. Appermont hatte sich das Gefühl einer universellen Dankbarkeit zum Thema seines Werks gemacht und lud das Publikum mit seiner imposanten Komposition dazu ein dieses Gefühl nachzuempfinden. Mit der tänzerisch-leichten “Passacaglia” von G. F. Händel und dem epischen “Who wants to live forever” schritt der Abend voran. Einer der Höhepunkte dieses Konzertabends war sicherlich das nun folgende Stück: “Lacrimosa” aus Wolfgang Amadeus Mozarts “Requiem in d-moll”. Dieses Stück war zum Gedenken an unser Ehrenmitglied Karl Pfeifer, von dem wir dieses Jahr schweren Herzens Abschied nehmen mussten, von Robin Pfeifer für die Kapelle arrangiert worden. Nach der anfänglich traurigen, seufzerischen Stimmung entwickelt sich dieses Werk zu einem kräftigen Amen, das Gutes verheißt. Mit “In a Monastery Garden” von A. Ketelbey schickte die Kapelle die Zuhörer nochmals auf eine Fantasiereise zu einem wunderschönen Kloster mit einem lebendigen, sonnigen Klostergarten. Sogar die Orgelklänge aus der “Klosterkirche” waren zu hören. Zurück in der katholischen Kirche war das Publikum begeistert und belohnte die Kapelle mit kräftigem Applaus. Ein Großteil der Zuhörer hatte sich ebenfalls von ihren Plätzen erhoben. Und so wurde noch John Lennons bekanntes “Imagine” als Zugabe präsentiert. Wir hatten einen wunderschönen Abend und hoffen, dass Sie die Zeit bei uns genießen konnten und Ihnen das Konzert gefallen hat.

Sollten Sie schon wieder Sehnsucht nach der Musik der Pfarrmusik haben, dann gibt es hier gute Neuigkeiten. Am kommenden Sonntag, den 27.11.2016 werden wir ab 16 Uhr auf dem Adventsmarkt vor der katholischen Kirche erneut zu hören sein. Auch unsere traditionelle "Waffelhütte" ist bereits aufgebaut worden. Schauen Sie doch einfach vorbei!

Plakat zum Kirchenkonzert 2016

Pressespiegel der letzten Jahre

2018

2017

2016

2015

2014

2013

2012

2011

2010

Wir danken der Rhein Neckar Zeitung für die Freigabe der Artikel, Doris Weber für die Erlaubnis der Veröffentlichung ihrer Artikel, Alex Müller für die Genehmigung zur Verwendung der Fotos und Michael Callies für die Genehmigung zur Veröffentlichung seiner Artikel und Bilder.

Kerwe und Kirchenkonzert

Mit einer erfolgreichn Jubiläumskerwe 2016 ist die Pfarrmusik wieder in die neue Saison gestartet. An dieser Stelle sei daher allen Helfern und Besuchern gedankt.

Doch das nächste Highlight wirft schon seine Schatten vorraus. Am 20. November läd die Pfarrmusik in die katholische Kirche Dossenheim zum Kirchenkonzert. Sie können auf ein abwechslungsreiches, nicht nur sakrales Programm gespannt sein. Die Kapelle freut sich schon jetzt auf Ihren Besuch.

Kerwe und Kirchenkonzert

Trauer um Karl Pfeifer

Trauer um Karl Pfeifer

Die Pfarrmusik trauert um ihr Ehrenmitglied Karl Pfeifer.
Karl war ein Mann der ersten Stunde der Musikkapelle. Er hat "seine" Pfarrmusik nach dem Krieg mit aufgebaut und als zweiter Vorstand bis 1990 entscheidend beeinflusst. Über viele Jahre hinweg bildete er junge Musiker aus und integrierte sie in die Kapelle. Als Notenwart war er unentbehrlich. Die Wandlung der Pfarrmusik hin zu einem dynamischen Verein mit starkem Nachwuchs und modernem Repertoire hat er vorangetrieben. Auch im Alter war er Neuem gegenüber immer aufgeschlossen.

Für seine Leistungen wurde er vom Blasmusikverband und von der Gemeinde Dossenheim ausgezeichnet. Vom Land Baden-Württemberg erhielt er die Landesehrennadel.

Erst vor wenigen Jahren hat er gesundheitsbedingt seine aktive Musikerkarriere nach über 50 Jahren beendet. Er stand uns aber noch bis vor einem Jahr mit Leib und Seele als Notenwart zur Verfügung und war immer gern gesehener Gast bei unseren Proben und Auftritten.

Die Nachricht von seinem Tod versetzt uns in tiefe Trauer. In Gedanken sind wir bei seiner Frau und seiner ganzen Familie.

Wir werden unseren Karl nicht vergessen.

In Dankbarkeit, die Musiker der Pfarrmusik.

Instrumentenvorstellung

Am Sonntag, 28.02.2016 lädt die Pfarrmusik gemeinsam mit der Musik- und Singschule Heidelberg zu einer Instrumentenvorstellung ins Augustinusheim.

Wenn Sie, ihre Kinder, Enkelkinder, Nichten, Neffen, Freunde oder sonstige Bekannte Lust haben die vielfältige Welt der Blasinstrumente zu entdecken, oder schon länger mit dem Gedanken spielen ein Instrument zu erlernen, lassen Sie sich dieses Ereignis nicht entgehen.

Es besteht die Möglichkeit die Instrumente anzuspielen und sich mit Lehrern, erfahrenen und jungen Musikern zu unterhalten.

Beginn ist 15:00 Uhr und wir würden uns freuen viele neue Gesichter zu sehen und Sie vom Spaß an der Musik zu überzeugen.

Unterkategorien

JSN Venture is designed by JoomlaShine.com