Herzlich Willkommen auf der Homepage der Musikkapelle der katholischen Pfarrgemeinde Dossenheim e.V.

Die nächsten Termine

Keine Einträge gefunden

Pfarrmusik

Frühjahrskonzert 2020 Abgesagt

Wegen der Ausbreitung der durch den Coronavirus (SARS-CoV-2) hervorgerufenen Erkrankung COVID-19 sehen wir uns gezwungen das geplante Frühjahrskonzert leider abzusagen. Für die Musiker und alle Beteiligten ist dieser Schritt kein leichter, da viel Zeit und Aufwand in die Vorbereitung des Konzertabends geflossen sind.

Nachdem die WHO am 10. März 2020 den Pandemiefall ausgerufen hat stellt sich somit nicht mehr die Frage des richtigen Zeitpunktes, wann eine solche Entscheidung gefällt werden muss, sondern: wer es gut macht und wer es schlecht macht. Durch unsere Entscheidung wollen wir der Verbreitung des Corona-Virus entgegenwirken und unserer Verantwortung für Musiker und Gäste gerecht werden.

Falls das Konzert zu einem späteren Termin stattfinden wird, geben wir dies natürlich bekannt.

Wir bitten um Verständnis!

Die Pfarrmusik international unterwegs – erster offizieller Auslandsaufenthalt der Vereinsgeschichte

Großer Auftritt für die Dossenheimer Pfarrmusik auf internationalem Parkett: Zum ersten Mal in der Vereinsgeschichte hatte die Pfarrmusik einen offiziellen Auftritt außerhalb Deutschlands – beim Bezirksmusikertreffen in Bad Blumau (Steiermark/Österreich) mit knapp 600 Musikern aus rund 20 Vereinen. Seit etwa einem Jahr ist Stefan Brünner, ehemaliger Dirigent des Musikvereins Bad Blumau, Hornist bei der Pfarrmusik. Zum 170-jährigen Jubiläum seines Heimatvereins hat er daher die Pfarrmusik zum Bezirksmusikertreffen in die Steiermark eingeladen. Dabei gab es für die rund 50 mitgereisten Pfarrmusiker viel neues zu entdecken: Der Dirigent heißt in Österreich Kapellmeister, der Vorstand ist der Obmann und bei jedem Auftritt dürfen die Markentenderinnen nicht fehlen. Markentenderinnen begleiten die Musiker bei ihren Auftritten im Dirndl und verkaufen Schnaps an die Zuschauer. Eine Tradition, die Stefan Brünner bereits in Dossenheim etabliert hat – an der Kerwe und am Sommertagszug wird die Pfarrmusik von Markentenderinnen begleitet und auch in Bad Blumau war eine Pfarrmusik-Markentenderin mit dabei.

 

Daneben herrscht in Österreichs Musikkapellen aber ein strenges Regiment. Daher hieß es für die Pfarrmusik vor dem großen Auftritt in der Steiermark erst einmal marschieren üben. In Reih und Glied präsentierte sich die Pfarrmusik schließlich gemeinsam mit 22 österreichischen Musikkapellen beim Bezirksmusikertreffen. Beim anschließenden Dämmershoppen führte die Pfarrmusik dem österreichischen Publikum unter anderem die Dossenheimer Jubiläumshymne „The White Stone“ vor und überreichte dem MV Bad Blumau die dazugehörigen Noten sowie Dossenheimer Wein als Gastgeschenk. Aus Bad Blumau gab es den Jubiläumswein des Musikvereins für die Pfarrmusik.

Bereits zwei Tage zuvor begrüßte der MV Bad Blumau die Pfarrmusik mit einem Platzkonzert. In der knapp 1.600-Einwohner großen Gemeinde Bad Blumau hat sich der Besuch aus Deutschland schnell herumgesprochen – nicht zuletzt, weil die Pfarrmusiker fast sämtliche Ferienunterkünfte im Ort belegten. Überall wurden die Dossenheimer freundlich gegrüßt und empfangen. Begleitet wurde die Pfarrmusik passenderweise von Bürgermeister David Faulhaber und seiner Familie. Denn auch für David Faulhaber war es der erste offizielle Auslandsbesuch seit seinem Amtsantritt.

Neben dem offiziellen musikalischen Programm kam aber auch die Freizeit nicht zu kurz: zünftiges Essen, eine Weinprobe, der Besuch der Rogner-Therme Bad Blumau und der Schokoladenfabrik Zotter sowie eine Stadtführung durch Graz machten den Ausflug zu einem unvergesslichen Erlebnis für alle Beteiligten.

Frühjahrskonzert 2019

Es war am vergangenen Samstag, kurz nach 19 Uhr als das Einsteigerorchester auf der Bühne der Jahnhalle Dossenheim Platz nahm. Unter der Leitung von Theresa Bähr, Andreas Müller und Dagmar Schülke eröffneten die jungen Musiker und Musikerinnen ganz selbstsicher mit zwei Stücken den Konzertabend. Weiter ging es mit dem Jugendorchester. Dirigiert von Miriam Reinhard erklangen "Star Wars - The Force Awakens", der epische Soundtrack des gleichnamigen Films und danach "The Greatest Show" aus dem erfolgreichen Musicalfilm "The Greatest Showman". Der starke Auftritt wurde mit Applaus belohnt.

Mit dem Konzertmarsch "Arsenal" stieg das Hauptorchester musikalisch in den Abend ein. Im Anschluss bewies die Kapelle mit der "Overture Jubiloso" von Frank Erickson, dass sie in der Lage ist, musikalisch gekonnt zwischen laut und temperamentvoll und leise und feierlich zu balancieren.

Abwechslungsreich ging es direkt weiter, denn im folgenden Stück "Dream, Imagine, Live" vertonte Larry Clark das Leben. Mit den unterschiedlichen musikalischen Charaktern dieses Stückes ermutigte er alle Zuhörer, ihr Leben genau nach den eigenen Vorstellungen zu leben und den eigenen Träumen zu folgen. Seinen Träumen folgen und für die eigenen Ideale einstehen, das wollte um 1500 auch der Bauernführer Joss Fritz, dessen bewegte und schicksalshafte Lebensgeschichte mit dem Werk "Joss Fritz - Freiheit den Bauern" eindrucksvoll musikalisch in Szene gesetzt wurde. Vor der Pause entführte die Kapelle die Zuhörer mit "Cassiopeia" von Carlos Marques noch in die Welt der griechischen Mythologie. Wie so oft wurde hier ein Kampf zwischen Gut und Böse ausgefochten. Nach der ruhmreich gewonnenen Schlacht brauchten Musiker und Zuhörer erstmal eine kleine Pause. Glücklicherweise standen die vielen Helfer und Helferinnen des Vergnügungsausschuss mit Speis und Trank bereit.

Mit "Bond...James Bond", einem Medley bekannter Titelsongs aus sämtlichen 007 Filmen, und einer dazu passenden Lightshow begann der zweite Teil des Konzertabends. Als nächster Programmpunkt standen Ehrungen an. Frau Karin Eschelbacher vom Blasmusikverband Rhein-Neckar nahm diese im Auftrag des Blasmusikverbands Baden-Württemberg vor. Für 10 Jahre aktive Tätigkeit wurden Frau Claudia Heiler, Frau Benita Heiler, Frau Sabine Arnold, Herr Jörn von Itter, Herr Luis Lefken und Herr Patrick Seibert mit der Ehrennadel in Bronze geehrt. Die silberne Ehrennadel für 20 Jahre aktive Tätigkeit erhielt Frau Jelena Reiter. Mit der Ehrennadel in Gold mit Diamant und Ehrenbrief für 40 Jahre aktive Tätigkeit wurde Herr Rolf Pfeifer ausgezeichnet. Herr Jürgen Merkel erhielt für seine über 20jährige Arbeit im Vorstand die Förderermedaille in Gold mit Urkunde. Nachdem alle Nadeln verteilt und alle Bilder im Kasten waren, ging der Abend mit einem Medley bekannter Frank Sinatra Songs weiter. Artistisch bunt war der nächste Programmpunkt. Hinter "Cirque du Soleil" versteckt sich eine Gruppe ehemaliger Straßenkünstler, die quasi über Nacht auf einem Zirkusfestival in Los Angeles zu Weltruhm gelang und seither mit einem Programm aus artistischen Nummern und begleitender Livemusik um die Welt tourt. Die schönsten Stücke hatte Victor Lopez in diesem Werk zusammengetragen. Mit einem weiteren Medley "Eighties Flashback" wurde eine Zeitreise in die Musik der 80er Jahre unternommen. Michael Jackson´s "Thriller" oder Survivor´s "Eye of the Tiger" waren wohl niemandem im Publikum unbekannt. Das offizielle Programm war nun beendet und das Publikum klatschte, sodass die Pfarrmusik mit dem fetzigen "The Bare Necessities", dem Gute Laune Song aus dem Dschungelbuch, als Zugabe nachlegte. Das Besondere an dieser Zugabe war, dass die Hauptkapelle vom Jugendorchester unterstützt wurde, das sich rechts und links vor der Bühne aufgestellt hatte und fleißig mitspielte. Weiterhin Applaus. Als Ohrwurm für den Nachhauseweg gab es, als zweite Zugabe, den bekannten Song der Toten Hosen "Tage wie diese".

Wir möchten uns ganz herzlich bei allen bedanken, die zum Gelingen dieses fantastischen Abends beigetragen haben. Allen voran unseren Dirigenten Miriam Reinhard, Theresa Bähr, Andreas Müller und Robin Pfeifer für die Stückauswahl und ihre Engelsgeduld bei der teils nervenaufreibenden Probenarbeit, unseren beiden Vorständen Jürgen Merkel und Sebastian Rode, dem Vergnügungsausschuss mit seinen Helfern und Helferinnen, unserem Moderatorenteam Tom Scheltwort und Stefan Brünner, unserem Kamerateam Helmut Merkel und Christian Meier und last but not least natürlich bei Ihnen allen, die Sie zu unserem Konzert gekommen sind und uns durch den Abend getragen haben!

Und wer jetzt Lust bekommen hat bei uns mitzuspielen, der ist herzlich eingeladen zu einer unserer Proben freitags abends ins Augustinusheim zu kommen. Das Einsteigerorchester probt von 18-18:45 Uhr, das Jugendorchester von 18:45-19-45 Uhr und die Gesamtkapelle von 20-22 Uhr. Informieren können Sie sich auch auf unserer Homepage unter www.pfarrmusik.de oder Sie kontaktieren unseren 1. Vorsitzenden Jürgen Merkel unter Diese E-Mail-Adresse ist vor Spambots geschützt! Zur Anzeige muss JavaScript eingeschaltet sein!. Wir freuen uns auf Dich!

Die nächsten Termine der Pfarrmusik:

- 12.04. Mitgliederversammlung 20 Uhr im Augustinusheim

- 14.04 Gottesdienst zu Palmsonntag

- 05.05 Sommertagszug

- 19.05 Frühshoppen beim Tag der offenen Tür der Feuerwehr Dossenheim

Gemeinschaftskonzert war ein voller Erfolg

Die Spannung stieg, als sich die kath. Kirche Dossenheims am vergangenen Sonntag mit immer mehr erwartungsvoll gespannten Menschen füllte. Alle hatten sich auf den Weg gemacht, um dieses besondere Konzert zu hören. Zum ersten Mal fand ein Gemeinschaftskonzert von Augustinus Singmäusen, Jugendchor St. Pankratius, Singkreis Dossenheim, kath. Kirchenchor "Cäcilia" und Pfarrmusik statt. Um 17 Uhr war es soweit und unser Jugendorchester unter der Leitung von Miriam Reinhard eröffnete mit "A Song of Hope" von J. Swearingen diesen einmaligen Konzertabend. Es folgte ein abwechslungsreiches Programm, in dem sich gemeinsame Darbietungen mit Beiträgen der einzelnen Gruppierungen abwechselten. Unser Dirigent Robin Pfeifer hatte im Vorfeld extra zwei Stücke so arrangiert, dass sie für Blasorchester und Chor spiel- bzw. singbar wurden. Der Konzertabend lebte von den vielen Gegensätzen, die doch gemeinsam ein harmonisches Gesamtbild abgaben. So standen sich zum Beispiel die zarten Kinderstimmen der Augustinus Singmäuse mit ihrem "Mögen Engel dich begleiten" (Jürgen Crote) und der majestätisch volle Klang der Pfarrmusik bei ihrem "St. Paul´s Cathedral" (F. Ceunen) eindrucksvoll gegenüber. Einer der Höhepunkte des Konzerts war aber sicherlich die festliche “Missa Santa Cecilia” von Jacob de Haan, die von allen Chören und der Pfarrmusik gemeinsam präsentiert wurde. Diese lateinische Messe wurde zu Ehren des Gedenktages der heiligen Cäcilia, der Patronin der Musiker, komponiert.

Wir möchten uns bei allen ganz herzlich bedanken, die zum Gelingen diesen Abends beigetragen haben und bedanken uns auch ganz herzlich bei unserem Vergnügungsausschuss, der uns nach dem Konzert noch bewirtet hat.

Und wie immer gilt der Grundsatz: Nach dem Konzert ist vor dem Konzert! Und deshalb ist gerade jetzt wieder ein perfekter Zeitpunkt für den Einstieg in alle Orchester der Pfarrmusik. Egal ob Anfänger oder Wiedereinsteiger, ob Kind, Jugendlicher oder Erwachsener, wir haben für jeden ein Plätzchen. Denn auch wenn es formal Anfänger- oder Jugendorchester heißt, ist es bei uns schon von jeher so, dass auch erwachsene Wiedereinsteiger oder "späte" Anfänger feste Bestandteile dieser Gruppierungen sind. Wir proben immer freitags im Augustinusheim Dossenheim (Wilhelmstr. 43). Anfängerorchester 18-18:45 Uhr, Jugendorchester 18:45-19:45 Uhr, Hauptkapelle 20-22 Uhr. In Ausbildungsfragen kooperieren wir außerdem mit der Musik- und Singschule Heidelberg, woraus sich einige Vorteile ergeben. Zum einen findet eine qualitativ hochwertige Instrumentalausbildung durch erfahrene Lehrer statt und zum anderen kann die Ensemblepflicht ganz bequem am Wohnort durch die Teilnahme an einem unserer Orchester erledigt werden. Für weitere Informationen besuchen Sie gerne auch unsere Homepage (www.pfarrmusik.de) oder die Homepage der Musikschule HD (www.musikschule.hd.de). Ansonsten einfach mal freitags unverbindlich vorbeischauen!

 

Kommende Termine der Pfarrmusik:

- 02.12. Adventsmarkt Dossenheim

- 09.12. Weihnachtsmarkt Ladenburg

- 24.12. Christmette

JSN Venture is designed by JoomlaShine.com